Theatermaske (Lampenhenkel) - 16053





PlanePositionFlip






Show planesShow edges

Beschreibung

Ende eines Lampenhenkels in Form einer Theatermaske. Fragmentierter Erhaltungszustand, oberes und unteres Ende abgebrochen. Unteres Ende wohl ursprünglich auf mehrblättriger Palmette sitzend. Tragische Maske mit rundlichem Gesicht und pathetisch geöffnetem, durchbrochenen Mund. Durch Gravuren gegliederte Haarstränge und abgestufte Stirnfransen umrahmen das Gesicht. Hoher Onkos auf dem Kopf.

Fundort:Carnuntum
Funddatum:nicht verfügbar
Verwahrort:Kulturfabrik Hainburg
Inventarnummer:16053
Material:Bronze
Maße:H 5,7 cm, B 5,75 cm, T 1,9 cm
Datierung:3. Jh. n. Chr.
Beifunde:nicht verfügbar
Literatur:Katalog Brixen 2002, 49 Nr. 3; Katalog Udine 2002, 211 Nr. IIIg.6; vgl. auch H. Sedlmayer, Bronzelampen mit Pferdekopf- und Maskengriff aus dem Virunenser Stadtgebiet, in: Carinthia Romana und die römische Welt, Festschrift für G. Piccottini zum 60. Gebur